Storys

 

STORIES
— 

Das IRO ist für jeden da – deshalb sind unsere Geschichten so facettenreich und individuell wie unsere Gäste. Hier erzählen wir, was uns gerade so durch den Kopf geht. Mal ernst, mal albern, mal ganz wild oder verträumt.

Willkommen im IRO – willkommen in der Ideenschmiede.

 
 
 
IMG_5027.JPG

Vom Nachbarn oder aus der Ferne?

Zur Sicherung der Zukunft braucht es umfassende Regionalität und Nachhaltigkeit in allen Bereichen. Wir leben die Vision einer besseren Welt, in der die Zutaten wieder vom Bauern aus der Region kommen und nicht mit dem Flugzeug aus fernen Ländern. In der man als Küchenchef bei Fragen zur Verwendung von Produkten direkt beim Hersteller nachfragen kann und direkt auf den Hof eingeladen wird. Produkte die nach Schweizer Richtlinien mit Liebe angepflanzt, gepflegt und von der ganzen Bauernfamilie geerntet werden.
Das bedeutet Nachhaltigkeit und Regionalität für uns, dass bedeutet die Zukunft zu verändern und wieder in eine positive Richtung zu lenken.


SF436Ko.jpg

Mitdenken oder einlenken?

Liebe, Passion, Begeisterung – Ausdrücke denen man in der heutigen Gesellschaft leider viel zu selten begegnet. Aber wo sind sie? Die Köche mit Herz, die aus einfachen Gerichten etwas ganz Besonderes machen? Die Bauern mit natürlicher Verbindung zu Land und Tier, welche Zutaten liefern von denen sie den Weg vom Kern bis zur reifen Frucht begleitet haben? Die Käser die jede Kuh, von der die Milch stammt, beim Namen nennen können?

Hier bei uns! Sie stecken in jedem Gericht, auf jedem Teller, sie sind der Schlüssel zu virtuosen Speisen für kulinarische Mitdenker mit nachhaltig reinem Gewissen.


IMG_2427.jpg

Brunch oder Dinner Sunday?

Wir lieben ihn: den Sonntag. Wenn alle in einer entspannten, fröhlichen Stimmung sind, lässt es sich besonders gut Schlemmen. Und weil gemütliche Sonntage und Ausschlafen einfach zusammengehören, servieren wir Dir den IRO Weekend Brunch bis 16.00 Uhr. Herrlich ausgeschlafen schmecken Pancakes, Waffeln, Omeletts, Bagels und Burgers nämlich gleich nochmal besser. Und für Siebenschläfer hat unsere Abendkarte ab 16.00 Uhr auch einiges zu bieten. Unsere Tür ist eben für alle offen, egal ob Murmeltier, Siebenschläfer oder Frühaufsteher.


DSC06383.JPG

Heute leicht oder gecheatet?

Bald ist es wieder soweit: die Festtage sind vorbei und man startet voller guter Vorsätze ins neue Jahr. Dort warten dann auch schon jede Menge Ratgeber und Diätvorschlägen in Zeitschriften, TVs und Radio. Also hungert man entweder unzufrieden oder plagt sich ständig mit einem schlechten Gewissen. Oder Option drei: macht es wie wir im IRO, wir ernähren unsere Gäste gesund und abwechslungsreich, da liegt Schlemmen absolut drin. Da kannst Du zum Beispiel einen Burger bestellen, aber einfach das Brötchen durch ein knackiges Salatblat ersetzen und nach dem Essen fragt Dich unser Marc, ob noch für ein Stück Cheesecake Platz ist. Und genauso soll es sein das Richtige für jeden und jeden Hunger.


DSC06359.JPG

Vegi oder nicht vegi?

Essen im IRO ist ein buntes Abenteuer, eine Reise in die Welt von gesundem Genuss, bei dem anstelle eines Völlegefühls nur ein gutes Gewissen bleibt. Klar, unser Galloway-Beef ist richtig lecker und unser Pulled Pork zart und würzig. Aber wir können auch anders: auf unserer Karte gibt’s nämlich auch vegetarische Alternativen zu entdecken. Denn vegetarisch heisst nicht automatisch, dass es ein Salat sein muss. Unser Vegi Club mit Vollkorntoast, Büffelmozzarella, Grillgemüse und Pesto oder der «Obi Wan Kenobi» Linsenburger mit Gemüse, Halloumi, Fenchel, Cole Slaw und Harissa-Joghurtsauce zum Beispiel schmecken super, und das 100% fleischlos. Lange Rede, kurzer Sinn: Das IRO ist offen für jedermann, egal ob Fleischesser, Vegetarier, Flexitarier, Fleisch-Detoxer oder einfach die guten alten Burger-Liebhaber.